HarzOptics - Photonik-Forschung im Harz  
Optik-Forschung im Harz  
  :: Startseite :: Portfolio :: Team :: Forschung :: Presse :: Impressum :: Weblinks
   
 
Optoelectronic Packaging
 

Optoelectronic Packaging - ein Thema mit Zukunft

Die optische Aufbautechnik liegt an der Schnittstelle zwischen optischer Nachrichtentechnik und Mikrosystemtechnik. In seinem Buch gibt Prof. Dr. Ulrich H.P. Fischer-Hirchert einen praxisbezogenen Überblick über die verschiedenen Querschnittstechnologien und zeigt auf, wie die Technologie des Optoelectronic Packaging die Zukunft der optischen Hochtechnologie bestimmen wird.

Die Anfangskapitel des Buchs geben eine Übersicht der Netzentwicklung optischer Systeme, gefolgt von einem Kapitel mit detaillierten Beschreibungen der Grundlagen von Bauelementen dieser Systeme wie Lichtwellenleiter, Sende- und Empfangsdioden. Einen zentralen Raum nimmt die Beschreibung der Schnittstelle Faser zum Chip ein, welche für das Verständnis der optischen Kopplung und deren Justageproblem von äußerster Wichtigkeit ist. Nach einem kurzen Exkurs in die traditionelle elektrische Aufbautechnik mit ihren unterschiedlichen Bondtechniken werden die optischen Stecker sowie die Herstellung optischer Faserlinsen (Taper) beschrieben. Die Vermessung der Nah- und Fernfelder ist wichtiger Bestandteil einer optimalen Faser-Chip-Kopplung. Beschrieben werden im Detail auch die unterschiedlichen Spotsize-Messverfahren mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. Die folgenden Kapitel gehen darauf ein, welche Justagetechniken dem heutigen Anwender zur Verfügung stehen. Dabei geht der Trend von den aktiven Techniken zur selbstjustierenden passiven Justage hin, die eine miniaturisierte und wesentlich kostengünstigere Aufbautechnik verspricht. Den Abschluss bildet ein Abschnitt mit vielen Beispielen für unterschiedliche Modulaufbauten und die Beschreibung von Zuverlässigkeitsuntersuchungen im Rahmen des Standards ISO 11807.

Optoelectronic Packaging - Prof. Dr. Fischer-Hirchert

Auszüge aus "Optoelectronic Packaging"


Möglichkeiten zur Buchbestellung

 
Optoelectronic Packaging beim VDE-Verlag
 

Zum Autor

Prof. Dr. rer. nat. Ulrich H. P. Fischer wurde 1957 in Berlin geboren und studierte an der Freien Universität Berlin Physik mit Schwerpunkt Atom- und Festkörperphysik. Seine Promotion erlangte er 1988 mit Arbeiten am Berliner Elektronensynchrotron BESSY zu optischen Untersuchungen an dotierten Molekülkristallen. Von 1988 an arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinrich-Hertz-Institut in Berlin auf dem Gebiet der optischen Nachrichtentechnik in mehreren internationalen Forschungsprojekten mit. Danach leitete er dort ab 1995 die Arbeitsgruppe der optischen Aufbau- und Verbindungstechnik. Ab 1998 wurden ihm mehrere Lehraufträge an den Berliner Fachhochschulen über optische Nachrichtentechnik übertragen. Seit April 2001 leitet er den Lehrstuhl für Telekommunikation an der Hochschule Harz, wo er optische Nachrichtentechnik unterrichtet.

Interessentenkreis

Optoelectronic Packaging möchte sowohl allen Studierenden der Nachrichtentechnik und verwandter Ingenieurstudiengänge als Unterrichtshilfe dienen als auch Berufspraktiker erreichen, die ein anwendungsorientiertes Nachschlagewerk der optischen Aufbau- und Verbindungstechnik für ihre tägliche Arbeit benötigen. Praktikern wird durch die Struktur des Buchs die Möglichkeit gegeben, auch ohne vertiefende Kenntnisse über Optoelectronic Packaging den Stoff anwenden zu können.